Was ist jetzt sinnvoll und welche Absicherungen brauche ich jetzt?

Ihr seid gerade ganz frisch stolze Eltern geworden und freut euch immer noch riesig über die Geburt eures Kindes. Da kommen schhon die ersten Fragen auf. Welche Absicherungen brauchen wir jetzt noch dringender als vorher oder welche Absicherung ist für unser Kind wichtig? 

Wir möchten euch hier Hilfestellung geben was wir im Laufe der Jahre unseren Mandanten empfohlen haben.

Risikolebensversicherung

Enorm wichtig für euch als  junge Eltern! Eine Risikolebensversicherung sollte zu Beginn (im Laufe der Jahre kann diese ggf. herabgesetzt werden) mind. das fünffache Bruttogehalt des einen Elternteils absichern (idealerweise mit einer Laufzeit bis das Kind auf eigenen Beinen stehen kann). Sollte eine Immobilienfinanzierung geplant sein und Schulden aufgenommen werden, so muss die Summe natürlich dementsprechend erhöht werden, um im Todesfall eine schuldenfreie Immobilie hinterlassen zu können.

Eine private Absicherung ist hier dringend zu empfehlen– die Verantwortung für deineFamilie steht an erster Stelle. Lediglich einen kleinen Teil des Lebensunterhaltes deckt die Waisenrente ab.

Wir empfehlen immer eine reine Risikolebensversicherung ohne Koppelvorgang, wie z.B. das Ansparen für das Alter oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine RLV ist schon für wenige Euro im Monat zu bekommen.

 

Überprüfung deiner bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung (Nachversicherungsgarantie)

Wenn du deine berufliche Tätigkeit nicht mehr ausüben kannst, hat dies in deiner Familie noch größere Auswirkungen als für dich als Einzelperson, da du nun für mehr Personen sorgen musst. Sollte noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung vorhanden sein, so ist nun aber endgültig Zeit, sich um diese Thematik zu kümmern.

Hast du aber schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung, dann  solltest du prüfen, inwiefern du mit einer Nachversicherungsgarantie ( Erhöhungsoption )  deine monatliche BU – Rente aufstocken kannst (ohne erneute Gesundheitsfragen). Aber Achtung – oftmals ist der Zeitraum bei den Gesellschaften auf sechs Monate (ab Beginn der Geburt) beschränkt. Augen auf! Deshalb bitte frühzeitig melden. 

Was du zusätzlich noch beachten solltest:

 Wie wird sich das Familieneinkommen in den nächsten Jahren entwickeln? Wie sieht es mit meinen finanziellen Ressourcen aus? Und welche Anschaffungen werden notwendig?

Riesterrente (300 Euro an Kinderzulage)

 

Hast du bzw. dein Lebenspartner schon eine Riesterrente? Wenn nicht, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt! Die Grundzulage für einen Erwachsenen beträgt 175 Euro pro Jahr (wurde 2018 erhöht) und für jedes Kind 300 Euro (welche aber nur einen Elternteil beantragt werden kann). Über die Sinnhaftigkeit von Riester sind auch wir sicherlich geteilter Meinung und es ist mit Sicherheit auch nicht das Allheilmittel. Aber ohne viel Aufwand (oft genügen 10 Euro im Monat) kannst du oder dein Lebenspartner mind. 475 Euro an Zulage vom Staat bekommen. Eine bessere Rendite gibt es nicht Ansatzweise bei einem anderen Produkt. 120 Euro einzahlen und 475 Euro bekommen. Das dürfte selbst dem größten Skeptiker überzeugen ;). Die 120 Euro stellen aber nur den Mindestbeitrag dar. 

Gesetzliche Krankenversicherung:

Denkt bitte an die Anmeldung zur Familienversicherung bei der Krankenkasse mit der “Bescheinigung für die Krankenversicherung” vom Standesamt! Auch hier ist es sinnvoll mal die Leistungen eurer momentanen gesetzlichen Krankenversicherung zu prüfen.

So beteiligen sich einige gute Krankenkassen an den osteopathischen Behandlungen für euer Kind.

Private Haftpflichtversicherung

 

 

Hier sollten folgende Punkte unbedingt überprüft werden:

- Schäden durch deliktunfäigke Kinder

- Tätigkeiten einer Tagesmutter oder Haushaltshilfe

Bitte überprüft auch ob ihr ggf. noch einen Singletarif habt. Dieser muss dann auf einen Familientarif umgestellt werden. ( Das übernehmen wir gerne ) 

 

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...